Theatertext

DER TRAUM VON DER GLÄNZENDEN ZUKUNFT

Uraufführung:
20. Januar 2024 | Deutsches Theater Göttingen
Inszenierung: Lucia Reichard
Foto: Thomas Müller (auf dem Bild: Marina Lara Poltmann und Gabriel von Berlepsch)

Nemuärt, benannt nach Träumen rückwärts, ist verzweifelt. Ihre Zukunft hat sich zwischen zahllosen Umzugskartons versteckt. Dabei braucht sie dringend eine Verbündete im Kampf gegen die Angst, die sie jeden Abend am Schlafen hindert. Ihre Eltern dagegen haben ganz andere Sorgen. Und ihr neuer Lehrer stellt unlösbare Hausaufgaben: „Was willst du mal werden?“ Im Fundament ihres Hauses tun sich tiefe Risse auf und im Fernsehen spricht man von der Lebensgefahr für den Planeten. 
Ihre letzte Hoffnung ist schließlich die Flucht nach vorn. Nemuärt und ihre Angst löschen Waldbrände, besuchen Treibhausfabriken und das „Resort of broken dreams“, wo die vergessenen Träume ein trauriges Dasein fristen. Am Ende sehen sie dem Chaos selbst ins Auge. 

DER TRAUM VON DER GLÄNZENDEN ZUKUNFT ist die fantastische und humorvolle Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und stellt die Frage: „Groß werden, aber wie?“ In einer selbstzerstörerischen Welt voller Zweifel, Widersprüche und Ungerechtigkeiten wird die Angst zur entscheidenden Wegbegleiterin.

Besetzung: mind. 3 Spieler:innen
für alle 8+

Aufführungsrechte: Verlag der Autoren / Frankfurt am Main, 2022